15 Attraktionen in Deutschland, die zu den beliebtesten gehören
15 Attraktionen in Deutschland, die zu den beliebtesten gehören

15 Attraktionen in Deutschland, die zu den beliebtesten gehören

18/11/2020
0 Comments

15 Attraktionen in Deutschland, die zu den beliebtesten gehören

Wenn man das Wesen des Urlaubs in Deutschland beschreiben möchte, so kann man dies am besten mit den Naturschönheiten, Geschichte und die Kultur in Deutschland beschreiben. Mit seinen Reichtum an Bergen und Wäldern, sowie seinen vielen historischen Städten, hat jeder Urlauber in Deutschland die Qual der Wahl, wenn man sich entscheiden möchte, nur einen einzigen Ort zu besuchen. Wer Sightseeing oder Kunst erleben will, sollte sich in die Metropolen wie München, Frankfurt oder Hamburg begeben, wer sich erholen möchte, in die bayerischen Alpen, den Schwarzwald oder das Rheintal.

triberg

1. Der Schwarzwald

Der landschaftlich schöne Schwarzwald mit seinen dunklen, dicht bewaldeten Hügeln ist eine der meistbesuchten Hochlandregionen in ganz Europa. Er liegt in der südwestlichen Ecke Deutschlands und erstreckt sich 160 Kilometer von Pforzheim im Norden bis Waldshut am Hochrhein im Süden - ein Paradies für Wanderer. Auf der Westseite fällt er steil zum Rhein hinab, durchzogen von üppigen Tälern, während er im Osten sanfter zum oberen Neckar- und Donautal abfällt. Beliebte Ausflugsziele sind Deutschlands ältestes Skigebiet in Todtnau, die herrlichen Kuranlagen von Baden-Baden und der attraktive Ferienort Bad Liebenzell. Weitere Höhepunkte sind die spektakuläre Schwarzwaldbahn auf Triberg mit den berühmten Wasserfällen und Triberg selbst, wo das Schwarzwald-Freilichtmuseum beheimatet ist. Die beste Art, sie alle zu erwischen? Schnappen Sie sich eine Karte der Schwarzwald-Panoramastraße, einer 70 Kilometer langen Panoramastraße, auf der Sie die schönsten Ausblicke auf die Region mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten wie Burgen und Schlössern und zahlreichen mittelalterlichen Städten und Dörfern genießen können.

Neuschwanstein

2. Das ultimative Märchenschloss: Neuschwanstein

Die malerische Altstadt von Füssen, zwischen den Ammergauer und Allgäuer Alpen gelegen und ein beliebter Alpin- und Wintersportort, ist ein guter Ausgangspunkt, um das nahe gelegene Schloss Neuschwanstein, eines der berühmtesten (und malerischsten) Königsschlösser Europas, zu erkunden. König Ludwig II. von Bayern erbaute diese mit vielen Türmen und Zinnen versehene Fantasiefestung - die Inspiration für Walt Disneys berühmte Themenparkschlösser - von 1869-86. Es werden verschiedene Besichtigungsmöglichkeiten angeboten, darunter Führungen durch das prächtige Innere, die den Thronsaal, den Sängersaal... und einige der spektakulärsten Aussichten des Landes umfassen..

Brandenburger Tor in Berlin

3. Brandenburger Tor in Berlin

Nach dem Vorbild der Akropolis in Athen und 1791 für König Friedrich Wilhelm II. erbaut, war das monumentale Brandenburger Tor aus Sandstein im Berliner Bezirk Mitte das erste neoklassizistische Bauwerk der Stadt. Mit einer beeindruckenden Höhe von 26 Metern - einschließlich der Quadriga, dem spektakulären vierspännigen Wagen mit der Siegesgöttin auf der Spitze - bilden seine sechs riesigen Säulen auf jeder Seite des Bauwerks fünf beeindruckende Durchgänge: Vier davon wurden vom regulären Verkehr genutzt, während das Zentrum den königlichen Kutschen vorbehalten war. Riesige dorische Säulen zieren auch die beiden Gebäude zu beiden Seiten des Tors, die einst von Mautbeamten und Wachen genutzt wurden.

Zweifellos das ikonischste Bauwerk Berlins. Es ist kaum zu glauben, dass das majestätische Bauwerk, das Sie heute sehen, während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt wurde und auch einst Teil der berüchtigten Berliner Mauer war und einige Jahrzehnte lang symbolisch für die Teilung Berlins in Ost und West stand.

hamburg

4. Das Miniatur Wunderland und der historische Hafen von Hamburg

Im Herzen des historischen Hamburger Hafens ist das prachtvolle Miniatur Wunderland, die größte Modelleisenbahn der Welt, eine Attraktion, die Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Auf mehr als 12.000 Metern Gleislänge umfasst das gewaltige Modell Abschnitte, die den USA, England und Skandinavien (sowie Hamburg) gewidmet sind. Es umfasst 890 Züge, mehr als 300.000 Lichter und mehr als 200.000 menschliche Figuren.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Gäste viele Stunden damit verbringen, diese faszinierende Welt mit ihren bemerkenswert detaillierten Miniaturflughäfen (und Flugzeugen, die tatsächlich abheben), überfüllten Städten, malerischen ländlichen Szenen und geschäftigen Häfen zu erkunden. Für ein unvergessliches Erlebnis buchen Sie eine der Hinter-den-Kulissen-Touren, eine besonders unterhaltsame Sache, die man nachts machen kann.

Apropos Häfen: Achten Sie darauf, den riesigen Hamburger Hafen zu erkunden, während Sie dort sind. Dieser riesige, 100 Quadratkilometer große Gezeitenhafen - einer der größten Kreuzfahrtterminals der Welt und bekannt als das Tor zu Deutschland - lässt sich am besten per Boot erkunden. Besuchen Sie anschließend die Hafenpromenade, eine schöne Fußgängerroute, und die Speicherstadt mit ihren durchgehenden Reihen von hohen, aus Ziegelsteinen gebauten Lagerhäusern.

rheintal

5. Das Rheintal

Der Rhein ist nicht nur die wichtigste, sondern auch die schönste Wasserstraße Europas. Mit einer Gesamtlänge von 1.320 Kilometern erstreckt sich dieser herrliche Fluss von der Schweiz über Deutschland bis in die Niederlande.

Während es in Deutschland viele Orte gibt, an denen man diesen majestätischen Fluss genießen kann, ist der schöne Abschnitt des Oberen Mittelrheintals - von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt - wohl der beliebteste Ort für Touristen. Auf diesem oft dramatischen, 65 Kilometer langen Flussabschnitt gibt es mehr als 40 Burgen und rund 60 malerische mittelalterliche Städte, die nur darauf warten, entweder mit einer Flusskreuzfahrt oder mit dem Auto erkundet zu werden.

Suchen Sie nach einem großartigen Ort, um Ihr Rheintal-Abenteuer zu beginnen? Die historische Stadt Bingen, wo der Fluss eine tiefe Schlucht durchschneidet, bevor er in das Bacharachtal mündet, ist ein guter Ausgangspunkt.

Bamberg

6. Bamberg und die Bürgerstadt

Im Tal der Regnitz, wo sich der Fluss in zwei Arme teilt, liegt Bamberg, die alte Reichsstadt und bedeutendste Stadt Oberfrankens. Bamberg ist eine der am besten erhaltenen der vielen reizvollen Altstädte Deutschlands und eine der am besten zu Fuß zu erkundenden Städte. Ihr Rundgang sollte in ihrem alten Bischofsviertel beginnen, in dem sich der Dom aus dem 13. Jahrhundert und die alte Benediktinerabtei Michaelsberg befinden. Zwischen den beiden Flussarmen liegt die spektakuläre Bürgerstadt, ein kleiner Stadtteil von Bamberg, in dem sich der Grüne Markt befindet, eine hervorragende Fußgängerzone, in der die Barockkirche St. Martin aus dem 17. Jahrhundert und im Norden das 1736 erbaute Neue Rathaus zu finden sind. Das vielleicht bedeutendste Bauwerk der Stadt ist jedoch das Alte Rathaus, das auf der Oberen Brücke errichtet wurde.

Bode Museum in Berlin

7. Die Berliner Museumsinsel

Berlins weltberühmte Museumsinsel liegt zwischen Spree und Kupfergraben - einem 400 Meter langen Kanal - und beherbergt viele der ältesten und wichtigsten Museen der Stadt.

Herzstück dieses fußgängerfreundlichen Viertels ist das Alte Museum, das 1830 als Ausstellungsort für die königlichen Schätze errichtet wurde. Bald darauf wurde das Land hinter dem Museum für die Kunst und das "Wissen der Antike" reserviert.

In den Jahren 1843-55 entstand das Neue Museum, 1876 kam die Nationalgalerie hinzu, 1876 das 1904 erbaute Bode-Museum mit seinen Antikensammlungen. Ein weiterer Höhepunkt eines Rundgangs zu diesen spektakulären Sehenswürdigkeiten ist das Pergamon mit seinen nachgebildeten historischen Gebäuden aus dem Nahen Osten. Aber seien Sie gewarnt: Es gibt so viel zu sehen unter diesen erstaunlichen Museen, dass Sie unmöglich alles in einen einzigen Tag packen können.

zugspitze

8. Zugspitzmassiv

Als Teil des Wettersteingebirges überspannt das Zugspitzmassiv die Grenze zwischen Deutschland und Österreich und ist von steilen Tälern umgeben. Der Ostgipfel auf 2.962 Metern wird von einem vergoldeten Kreuz gekrönt und ist mit der Bayerischen Zugspitzbahn, einer Zahnradbahn oder mit der Seilbahn erreichbar.

Die Tiroler Zugspitzbahn, die bis zur Station Zugspitzkamm auf 2.805 Metern Höhe fährt, ist eine weitere gute Möglichkeit, dieses Naturschauspiel zu genießen. Von dort aus kann die Reise mit der Seilbahn bis zur Station Zugspitz-Westgipfel auf 2.950 Metern Höhe fortgesetzt werden (lassen Sie sich unbedingt in dem ausgezeichneten Panoramarestaurant verwöhnen, das sich hier befindet).

Ein Höhepunkt der Reise ist der Gang durch einen 800 Meter langen Tunnel mit Sichtfenstern zur Station Schneefernerhaus an der Spitze der Bayerischen Zahnradbahn, von wo aus man den Ostgipfel mit seinen Aussichtsplattformen besteigen kann. Und dank der vielen Skigebiete in der Nähe ist die Zugspitze im Winter ein wunderbares deutsches Reiseziel.

bartholoma st koenigssee

9. Königssee

Der herrliche bayerische Königssee ist einer der schönsten Flecken in der als Berchtesgadener Land bezeichneten Region Deutschlands. Auch als Königssee bekannt, ist dieses Gebiet in der Nähe von Salzburg dank seines ausgedehnten Wegenetzes ein Paradies für Wanderer (und Radfahrer).

Am beliebtesten ist der attraktive Wanderweg entlang der Ostseite des Königssees zum Malerwinkel, der sich durch seine herrliche Aussicht auf den See und die umliegenden Berge auszeichnet.

Ebenso attraktiv ist eine Bootsfahrt zur Wallfahrtskapelle St. Bartholomäus aus dem 17. Jahrhundert am Südende des Sees und von hier aus zu Fuss zum Obersee. Berchtesgaden, am Ende der Deutschen Alpenstrasse, ist der wohl bekannteste Fremdenverkehrsort und einer der beliebtesten Bergorte in den bayerischen Alpen.

Erwähnenswert ist hier auch der Nationalpark Berchtesgaden, ein Ort von herausragender Naturschönheit, der seit 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

ruegen

10. Insel Rügen

Rügen ist die größte und schönste der deutschen Ostseeinseln, durch den Strelasund vom übrigen Deutschland getrennt und durch einen Damm mit der Festlandstadt Stralsund verbunden. Die Schönheit der Insel ergibt sich aus ihrer landschaftlichen Vielfalt, die von flachem Ackerland und bewaldeten Hügeln bis hin zu ausgedehnten Sandstränden, Lagunen und schönen Halbinseln reicht.

Besonders für Outdoor-Enthusiasten bietet sich hier ein Besuch der Halbinsel Jasmund an, die teilweise bis zu 161 Meter hoch ist. Hier befindet sich der Nationalpark Jasmund, der bei Naturliebhabern wegen seines Wildreichtums beliebt ist und in dem bemerkenswerte Tierarten, darunter seltene Seeadler, vorkommen.

Ein weiterer Anziehungspunkt sind die wunderschönen Stubnitzer Buchenwälder der Insel, die zum Nationalpark Königsstuhl gehören. Einer der dramatischsten Teile der Insellandschaft ist dort zu genießen, wo diese dichten, alten Wälder auf dem Königsstuhl ein dramatisches Ende finden, einem steilen Kreidefelsen, der aus 117 Metern Höhe ins Meer hinabstürzt.

Hier gibt es auch ein großes Besucherzentrum, das viele wertvolle Informationen zu allen Aspekten der Insel bietet. Ein weiteres Muss ist die kleine alte Resortstadt Putbus, Sitz der Fürsten von Putbus und mit zahlreichen neoklassizistischen Gebäuden und Parks.

Rothenburg ob der Tauber

11. Rothenburg ob der Tauber

Die alte fränkische Reichsstadt Rothenburg, einer der attraktivsten Orte an Deutschlands berühmter Touristenroute Romantische Straße, liegt am Steilufer der malerischen Tauber. Mit ihren seit dem Dreißigjährigen Krieg von 1618 unberührten Mauern und Türmen bietet diese vollständig erhaltene, malerische mittelalterliche Stadt unendlichen Charme. Eine der beliebtesten Aktivitäten hier ist es, an einer Wanderung teilzunehmen (oder sie selbst zu unternehmen); beginnen Sie damit, indem Sie sich eine Karte in einem der Tourismusbüros in der Stadt besorgen.

Das Rathaus aus dem 13. Jahrhundert, die Ratstrinkstube aus dem Jahr 1466 mit ihrer interessanten Uhr, der 1608 erbaute St.-Georgs-Brunnen am Ende der Herrngasse, die Jakobskirche mit ihrem schönen Hochaltar aus dem Jahr 1466 und das Reichsstadtmuseum sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die es zu erkunden gilt.

Ein einfacher Spaziergang durch die alten Straßen, vorbei an diesen schönen Gebäuden, ist ein zeitloses Erlebnis, besonders wenn man das Plönlein, einen der malerischsten Flecken der Stadt, mit einbezieht. Und nach all diesen Abenteuern können Sie Ihren Besuch in einem der vielen feinen Restaurants beenden, die in der Stadt verteilt sind. Wenn Sie im Winter reisen, versäumen Sie es nicht, hier einen Stopp für den traditionellen Weihnachtsmarkt einzuplanen, der Menschenmassen aus dem ganzen Land (und sogar noch weiter weg) anzieht.

potsdam Sanssouci Park

12. Park und Schloss Sanssouci, Potsdam

Der spektakuläre Park von Sanssouci, der zwischen 1744 und 1756 angelegt wurde, gilt als das berühmteste Beispiel des Potsdamer Rokoko. Der Park, der den persönlichen Einfluss Friedrichs des Großen widerspiegelt, umfasst einen wunderschönen barocken Blumengarten, mehr als 3.000 Obstbäume und zahlreiche Gewächshäuser. Es ist ein Vergnügen, durch diesen riesigen Park zu schlendern, vor allem durch die pfeilgerade, zweieinhalb Kilometer lange Allee, die auf jeder Seite durch beschnittene Hecken, perfekte Rasenflächen und herrliche Gärten abgeschirmt ist.

Auch eine Reihe von Parkgebäuden ist einen Besuch wert, insbesondere die Gemäldegalerie mit ihren vielen Kunstwerken, das exquisite Chinesische Haus, ein äußerst kunstvoller Gartenpavillon, und der wunderbare Komplex der Römischen Bäder. Der Palast Sanssouci selbst, ein einstöckiges Rokoko-Gebäude mit einer elliptischen Kuppel in der Mitte und einem kreisförmigen Raum an jedem Ende, ist bemerkenswert für seine spektakuläre Innenausstattung, die vor allem in seinem großen ovalen Marmorsaal und den prächtigen Appartements zum Ausdruck kommt.

Berliner Mauer

13. Die Berliner Mauer

Auch wenn sie nicht gerade zu den malerischsten Orten gehört, ist die Berliner Mauer - oder das, was von ihr übrig geblieben ist - eine jener Attraktionen, die jeder Berlinbesucher einfach sehen muss. Die 1961 erbaute Mauer war die sichtbarste Manifestation der Mentalität des Kalten Krieges, die nach dem Zweiten Weltkrieg existierte, und als sie 1990 abgerissen wurde, erstreckte sie sich über 155 Kilometer.

Zum Glück sind von der Mauer heute nur noch kleine, mit Graffiti bedeckte Abschnitte übrig geblieben, die stark an die mehr als 70 Personen erinnern, die bei dem Versuch, aus dem Osten zu fliehen, ums Leben kamen. Zu den erhaltenen Mauerabschnitten gehören ein kurzes Stück am berüchtigten Checkpoint Charlie sowie ein Abschnitt am Humboldthafen gegenüber dem Reichstagsgebäude, auf dem die Opfer der Mauer aufgelistet sind.

Erwähnenswert ist auch die hervorragende Ausstellung zur Berliner Mauer mit ihren ständigen Ausstellungen zur Berliner Mauer und der Gedenkstätte Berliner Mauer.

mainau bodensee

14. Insel Mainau: Die Blumeninsel im Bodensee

Die Insel Mainau, die spektakuläre Blumeninsel im schönen Bodensee, erstreckt sich über eine Fläche von 110 Hektar und zieht viele Besucher in ihre schönen Parks und Gärten mit üppiger halbtropischer und tropischer Vegetation.

Der Zugang zur Insel erfolgt mit dem Boot oder über eine Fußgängerbrücke, die die Insel mit dem Festland verbindet. Rechnen Sie also mit einer etwas längeren Fahrzeit zusätzlich zu den zwei oder mehr Stunden, die Sie benötigen, um dieses beeindruckende Anwesen richtig zu erkunden (auf dem Festland stehen ausreichend öffentliche Parkplätze zur Verfügung, einige mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge).

Ein weiterer Höhepunkt ist das Schloss aus dem 18. Jahrhundert, das für seinen schönen Weißen Saal, den alten Verteidigungsturm und das Torhaus bekannt ist.

Koelner Dom

15. Kölner Dom

Der hoch aufragende Kölner Dom - die Kathedrale St. Peter und Maria - liegt am Rheinufer und ist zweifellos Kölns eindrucksvollstes Wahrzeichen. Dieses Meisterwerk der Hochgotik, einer der größten Dome Europas, wurde 1248 begonnen und war das ehrgeizigste Bauprojekt des Mittelalters.

So imposant wie seine Fassade ist auch sein prachtvoller Innenraum, der sich über eine Fläche von 6.166 Quadratmetern erstreckt und 56 riesige Säulen aufweist. Über dem Hochaltar befindet sich die Reliquie der Heiligen Drei Könige, ein Kunstwerk aus Gold aus dem 12. Jahrhundert, das von Nikolaus von Verdun entworfen wurde, um die aus Mailand hierher gebrachten Reliquien der Heiligen Drei Könige zu beherbergen.

Weitere Höhepunkte sind die Panoramaaussichten von den Südtürmen, die Glasmalereien aus dem 12. und 13. Jahrhundert in der Dreikönigskapelle und die Schatzkammer mit ihren vielen kostbaren Objekten, die nach dem Zweiten Weltkrieg weitgehend intakt erhalten geblieben sind. Einige der besten Ausblicke über die Stadt und den Fluss erhalten Sie, wenn Sie die 533 Stufen zur Aussichtsplattform im Südturm erklimmen. (Ein geringer Eintrittspreis ist erforderlich).

Copyright © Privatunterkuenfte.xzy 2021. All rights reserved.