Urlaubsregionen in Österreich

Regionen im Burgenland

Neusiedler See, Thermenregion

Regionen in Kärnten

Klopeiner See – Südkärnten, Kärntens Naturarena, Lavanttal, Millstätter See, Mölltal, 

Regionen in Niederösterreich

Mostviertel, Wachau, Waldviertel, Weinviertel, Wienerwald

Regionen in Oberösterreich
Hausruckwald, Innviertel, Mühlviertel, Nationalpark-Region Ennstal, Pyhrn-Priel

Regionen im Salzburger Land
Langau, Salzburg & Umgebung, Ski amadé, Tennengau

Regionen in der Steiermark
Dachstein-Tauern, Murau, Grimming-Gesäuse

Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Tirol
Kaisergebirge, Unterinntal, Zillertal, Kitzbüheler Alpen, Stubaital

Regionen inm Vorarlberg
Kleinwalsertal, Bregenzerwald, Montafon, Arlberg, Alpenregion Bludenz

Regionen in Wien
Wien Innenstadt , Hernals , Penzing , Wiener Stadtrand , Brigittenau

Beliebte Urlaubsregionen in Österreich

Urlaub mit Hund in Österreich

Urlaub am See in Österreich

Skiurlaub in Österreich

Österreichs kulinarische Traditionen

Entdecken Sie, welche kulinarischen Köstlichkeiten Sie in Österreich erwarten und lernen Sie die Lieblingsgerichte des Landes kennen - mit unserem kompletten Guide zur österreichischen Küche. Österreich ist nicht nur weltberühmt für seine atemberaubenden Naturlandschaften und sein reiches kulturelles Erbe, sondern auch für seine herzerwärmende Küche. Nachbarländer wie Deutschland, Italien und die Schweiz haben großen Einfluss auf die Lieblingsgerichte der Nation. Darüber hinaus hat sich das kulinarische Angebot Österreichs mit der Ankunft von immer mehr Auswanderern und Immigranten weiter diversifiziert. Daher können sich diejenigen, die in das schöne Alpenland ziehen, darauf freuen, eine verlockende Auswahl an gastronomischen Köstlichkeiten zu entdecken, die ihren Gaumen sicherlich zufriedenstellen werden. Und bei so vielen spektakulären österreichischen Bieren und Weinen haben sie auch genug, um sie herunterzuspülen.

Ein Überblick über die österreichische Küche

Vom Schnitzel bis zur Sachertorte und allem, was dazwischen liegt, gibt es im schönen Alpenland Österreich viel zu entdecken. Wie viele europäische Länder ist auch Österreich ein Schmelztiegel der Kulturen und Traditionen, was sich auch in der reichhaltigen und vielfältigen Küche widerspiegelt. Interessanterweise stammen viele der heute bekannten und beliebten Gerichte des Landes ursprünglich aus dem Ausland. Österreichs berühmtestes Gericht, das Wiener Schnitzel, stammt zum Beispiel wahrscheinlich aus Norditalien. Das herzerwärmende Gulasch hat seinen Ursprung in der ungarischen Tiefebene, und die kultigen Würstchen waren eine süddeutsche Delikatesse, lange bevor sie auf österreichischen Tischen landeten.

Und so wie die Bevölkerung in Österreich weiter gewachsen ist und immer mehr Religionen, Kulturen, Sprachen und Ethnien aufgenommen hat, so ist auch das kulinarische Angebot gewachsen. Taucht man ein wenig tiefer in diesen Schmelztiegel der internationalen Küchen ein, entdeckt man bald auch erhebliche regionale Unterschiede. Unnötig zu erwähnen, dass es Expats, die in das Alpenland ziehen, sicherlich nicht an köstlichen Optionen mangeln wird, um ihren Appetit zu stillen.

Die österreichische Diät

Man sagt, dass Genuss seinen Preis hat, und das gilt auch für die österreichische Küche. In der Tat ist es kein Geheimnis, dass die Österreicher köstliche, aber eher ungesunde Kost zu schätzen wissen. Die österreichische Ernährung ist sehr kalorien- und milchhaltig; tatsächlich sind viele der Lieblingsgerichte der Nation voll von Fleisch, Käse, Salz und gesättigten Fetten. Und dabei sind wir noch gar nicht bei den unzähligen dekadenten - und kalorienreichen - Mehlspeisen und Desserts angelangt!

Die Entdeckung der kulinarischen Schätze Österreichs mag also ein Vergnügen sein, aber es ist sicher nicht gut für Ihre Taille - oder Ihre Gesundheit. In diesem Sinne sollten Sie Ihren Genuss einschränken, vor allem, wenn Sie vermeiden wollen, dass Sie eines der vielen ernährungsbedingten Gesundheitsprobleme entwickeln, mit denen das Land derzeit zu kämpfen hat.

Beliebte Zutaten in Österreich

Wie zu erwarten, gibt es einige Grundzutaten, die in jeder österreichischen Küche zu finden sind. Und Sie werden bald feststellen, dass diese Hauptzutaten in vielen der berühmten Gerichte des Landes zu finden sind.

Schweinefleisch

Zu sagen, dass die Österreicher ihr Fleisch lieben, wäre eine große Untertreibung. Während Huhn, Rind, Pute und Gans sehr beliebt sind, wird Schweinefleisch in der österreichischen Küche ausgiebig verwendet - und das auf vielfältige Weise. Es kann als Schinkenaufschnitt, geräucherter Speck oder geschnittene Würstchen als Teil des Frühstücks serviert werden. Schweinebauch kann dem Bauernschmaus hinzugefügt werden, einem traditionellen österreichischen Gericht, das mit Sauerkraut und Knödeln serviert wird. Schweinefleisch kann auch mit Rindfleisch kombiniert werden, um Fleischlaberln zu kreieren; köstliche gemischte Fleischpasteten, die mit cremigem Kartoffelpüree serviert werden (Kartoffelpüree).

Interessant ist, dass die österreichischen Metzger eine Reihe von speziellen Fleischsorten verwenden. Dazu gehört die saftige Fledermaus, die aufgrund ihrer Form an die Fledermaus erinnert. Viele der beliebtesten Würste des Landes, darunter die Frankfurter, Debreziner und Burenwurst, bestehen aus einer Mischung aus Schweine- und Rindfleisch. Unnötig zu sagen, dass Sie in Österreich nicht hungern müssen, wenn Sie den Geschmack dieses vielseitigen Fleisches schätzen.

Rindfleisch

Rindfleisch ist eine weitere Hauptzutat, die im Mittelpunkt der österreichischen Küche steht und in einigen der beliebtesten Gerichte des Landes vorkommt. Dazu gehört das österreichische Nationalgericht, der Tafelspitz, eine deftige Portion Rindfleisch in Brühe, die traditionell mit Äpfeln und Meerrettich serviert wird. Und natürlich das kultige Wiener Schnitzel, das aus einem dünnen, panierten und in der Pfanne gebratenen Kalbsschnitzel besteht. Auch das köstliche Rezept für Rindsgulasch in Bratensoße verlangt nach saftigen Rindfleischportionen. Schon hungrig?

Hähnchen

Neben rotem Fleisch ist Hühnerfleisch eine wichtige Zutat, die in einer Reihe von beliebten Gerichten in ganz Österreich vorkommt. Dazu gehören Backhendl, eine Wiener Version des würzigen Brathähnchens, Chicken Paprikash (Paprikahuhn), ein beliebtes würziges, cremiges Gericht ungarischen Ursprungs, und Schnitzel, bei dem das traditionelle Kalbfleisch durch Geflügel ersetzt werden kann. Ob Sie nun knusprige Hühnerkeulen oder zarte Teile des Vogels bevorzugen, es gibt viele leckere Rezepte, die Ihren Appetit anregen.

Gans

Die Gans nimmt im Herzen vieler Österreicher einen besonderen Platz ein. Das geschmacksintensive dunkle Fleisch wird vor allem zum Martinstag, der auf den 11. November fällt, verzehrt. In dieser Zeit versammeln sich Familien und Freunde zum Martinigansl, einer Spezialität aus Gänsebraten, gefüllt mit Kastanien und Dörrzwetschken, serviert mit Rotkraut und Kartoffelknödeln. Dieses saftige Gericht ist eine sehr alte Tradition in Österreich und eine Art der Erinnerung an den Heiligen Martin - den Bischof von Tours. Mehr über seine Geschichte können Sie hier lesen. Die Österreicher genießen auch Gans als Teil ihres traditionellen Weihnachtsessens zusammen mit Füllung und Rotkraut.

Fisch

In Österreich gibt es viele Seen und Flüsse, die eine Vielzahl von Fischen hervorbringen, die in lokalen Rezepten vorkommen. Forelle, Äsche, Donaulachs und Seesaibling finden sich in den kristallklaren Gewässern Tirols. Zu den beliebtesten Fischgerichten des Landes zählen die Pannonische Fischsuppe, die ihren Ursprung im Burgenland hat, und die Forelle Müllerin, die mit Salat und Butterkartoffeln mit Petersilie serviert wird. Interessanterweise besteht das traditionelle österreichische Abendessen an Heiligabend aus in Butter gebratenem Karpfen, serviert mit einer Reihe von Gemüse und Kartoffeln.

Gemüse

Während die Österreicher sicherlich ihren Anteil an Fleisch und Milchprodukten genießen, schaffen sie es auch, viel gesundes Gemüse in ihre Ernährung einzubauen. Obwohl sie eigentlich eine Frucht sind, werden Tomaten in Österreich am häufigsten konsumiert. Laut Statista wurden im Jahr 2018 mehr als 250.000 Tonnen Tomaten verzehrt. Das ist vielleicht nicht verwunderlich, da so viele österreichische Rezepte eine reichhaltige Tomatensoßenbasis verlangen. Auch das Grundnahrungsmittel Tomatensalat kommt in Österreich häufig auf den Tisch.

Kartoffeln sind ein weiteres Grundnahrungsmittel in der österreichischen Küche. Die gesunde Knolle bildet die Grundlage vieler beliebter Rezepte wie Erdäpfelgulasch, Fleischlaberln und Erdäpfelsalat. Weitere beliebte Gemüsesorten sind Zwiebeln, Karotten, Gurken und Paprikaschoten. Blattgemüse wie Kopfsalat, Kohl und Spargel (im Frühjahr) sind ebenfalls landesweit verbreitet. Interessanterweise isst man Gurken oft zu Würstchen, Fleischgerichten und neben Sandwiches.

Wörthersee

Urlaub am See

Sehenswürdigkeiten in Österreich

Schloss Schönbrunn in Wien

Das Schloss Schönbrunn, wurde  im 18. Jahrhundert als Sommerresidenz für Erzherzogin Maria Theresia errichtet, es liegt seit 1892 im 13. Wiener Gemeindebezirk, Hietzing.

Goldene Dachl in Innsbruck

Das Goldene Dachl ist ein spätgotischer Prunkerker am Neuen Hof in der Herzog-Friedrich-Straße der Innsbrucker Altstadt und gilt als Wahrzeichen der Stadt. 

Mozarts Geburtshaus in Salzburg

Mozarts Geburtsort war der Geburtsort von Wolfgang Amadeus Mozart in der Getreidegasse Nr. 9 in Salzburg, wo die Familie Mozart von 1747 bis 1773 residierte.

Tscheppaschlucht in Kärnten

Die Tscheppaschlucht in Ferlach, Kärnten, ist ein Naturjuwel der besonderen Art. Die über Jahrtausende vom herabstürzenden Wasser des Loiblbachs geschaffene Schlucht ist die ideale Sehenswürdigkeit.

Festung Hohensalzburg

Die Festung Hohensalzburg ist das Wahrzeichen der Stadt Salzburg. Sie liegt auf einem Stadtberg oberhalb der Stadt Salzburg, dem Festungsberg, der sich  in den Mönchsberg fortsetzt.

Die schönsten Seen in Österreich

Neusiedler See

Der Neusiedler See (315 km² Fläche / 36 km Länge) ist, wie der Plattensee, einer der wenigen Steppenseen in Europa und der größte abflusslose See in Mitteleuropa.

Wörthersee

Der Wörthersee in Kärnten, gelegentlich auch Wörther See, ist der größte See Kärntens und zugleich aufgrund seiner klimatischen Lage einer der wärmsten Alpenseen. 

Ossiacher See

Der Ossiacher See ist mit einer Länge von 11 km der drittgrößte See des österreichischen Bundeslandes Kärnten. Er befindet sich nordöstlich von Villach.

Weißensee

Der Weissensees liegt am Fuß der Gailtaler Alpen. Die Region wurde 1995 mit dem „Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt” ausgezeichnet und zum Naturpark erklärt.

Wolfgangsee

Der Wolfgangsee ist einer der schönsten Seen in Österreich. 30 Jahre Lang verbrachte der ehemalige Kanzler Helmut Kohl seinen Urlaub am Wolfgangsee.

Copyright © Privatunterkuenfte.xzy 2021. All rights reserved.